Gehirnjogging, Denksport und Rätsel

Tag Archive: Webseiten

Zitate-Quiz bei www.Zita.de: Wer hat es gesagt?

Seit einiger Zeit bietet unsere Partnerseite www.Zita.de ein Zitate-Quiz an: Raten Sie den korrekten Autor oder Autorin zu einem vorgegeben Zitat. Im Bestand sind aktuell 1400 Personen und ca. 15000 Zitate. Manchmal ist das nicht einfach, wenn zufällig mehrere Antwortmöglichkeiten aus der selben zeitlichen Epoche kommen. Probieren Sie es mal aus…
Zitate-Quiz bei Zita.de: Wer hat es gesagt?

Übersicht Sudoku Internetseiten

Sudoku and pen

Sudoku and penDer Suchbegriff Sudoku liefert bei Google.com über 100 Millionen Treffern.  Es ist ein wirklich weltweites Phänomen. Es ist somit auch kein Wunder, dass es viele gute Webseiten, Bücher und Apps gibt zu dem Thema gibt. Dieser Artikel stellt einige interessante Quellen vor. Bei der unübersehbaren Menge kann hier natürlich keine Rede von einem vollständigen Überblick sein.

Webseiten zum Thema Sudoku:

Name / Link Bemerkung Sprachen
Sudoku Live
www.sudokulive.net
Auf der Seite kann man Sudoku spielen und sich mit anderen Benutzern vergleichen. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich, wenn man gegen andere Spieler antreten und eine persönlich Statistik führen möchte. Die Sudoku Puzzles sind in die Schwierigkeitsgrade: Kids, Einfach, Schwierig und Böse (Wicked). Viele gute Spieler sind in den Punktelisten verewigt und man muss sich schon sehr anstrengen, wenn man mithalten möchte. Es gibt nur noch eine kurze Anleitung für Sudoku-Einsteiger, ansonsten werden wenige Hintergrundinformationen geliefert. Englisch
sudoku.org.uk
www.sudoku.org.uk/td>
Bietet interaktive Sudoku Puzzles als Flash Spiel. Die Puzzles aus den Printausgaben der Los Angeles Times, des Sunday Telegraph und des Daily Telegraph können eingesehen werden. Die Seite bietet eine umfangreiche Sammlung von Lösungstechniken. Die Aufgaben werden auch als interaktive Kindle-Ebooks angeboten. Das Spielen gegen andere Teilnehmer ist nur eingeschränkt möglich. Dafür gibt es noch andere Rätsel-Varianten auf der Seite, wie Killer Sudoku, Jigsaw Sudoku, Kakuro und Kreuzworträtsel. Englisch

Für weitere Vorschläge sind wir dankbar. Bitte eine kurze Mail an: Heiko.Spindler@HirnSport.de.

Geschichte und Entstehung von Sudoku

Sudoku and pen

Sudoku and penDer Beginn der Sudokugeschichte ist im Mittelalter zu finden. Man konnte im Mittelalter schon magische Quadrate finden, bei denen, wie beim heutigen Sudoku-Rätsel, die Zeilensumme, Spaltensumme und auch die Summe der Diagonalen gleich sein musste. Es gab nur einen Unterschied, damals war es nicht in Blöcke aufgeteilt.

Ein sehr bekanntes magisches Quadrat stammt vom Künstler Albrecht Dürer, der es in den Kupferstich einbaute. Andere behaupten jedoch, dass die Vorläufer das erste Mal im 18. Jahrhundert erschienen sind, als lateinische Quadrate des Mathematikers Leonard Euler. Euler füllte Felder mit lateinischen Buchstaben aus, anstatt Zahlen zu nutzen. Hierbei darf jede Zahl in jeder Zeile und Spalte nur einmal auftreten. Das lateinische Quadrat der Ordnung 9 (9×9 Felder) ähnelt dem der heutigen Sudokus. Jedoch lässt sich die Unterteilung in 3×3 Unterblöcke nicht finden. In französischen Zeitungen wurden Ende des 19. Jahrhunderts Gitter-Quadrat-Rätsel mit den Namen “Carré magique diabolique” veröffentlicht. Die Beliebtheit war nicht groß. Anfang des 1. Weltkrieges wurde dies wieder eingestellt.

Die heutige Version des Sudokus stammt aus Amerika und wurde im Jahr 1979 publiziert. Dahinter steckt der amerikanische Architekt Howard Garns, der neben seinem Beruf ein leidenschaftlicher Rätsel-Fan gewesen ist. Zunächst wurde das Spiel anonym veröffentlicht. Sudoku wurde in der Zeitschrift “Dell Pencil Puzzles & Word Games”, zu Deutsch “Bleistifträtsel und Wortspiele” veröffentlicht. Es bekam den Namen “Number Place”. Bis hierhin war das Spiel dennoch nicht sehr bekannt. Dies geschah erst in Japan. Es wurde dort ab 1984 veröffentlicht und erschien in der Zeitschrift “Nikoli” unter dem Namen “Suji wa dokushin ni kagiru”, (in Deutsch: Die Zahlen müssen genau einmal vorkommen). Zwei Jahre nach der ersten Veröffentlichung entstand der Name “Sudoku”, abgekürzt vom Herausgeber der Zeitschrift. Der Verlag sicherte sich die Rechte an den Namen. Da die Rechte des Namens nur dem Herausgeber gehören, kann man oftmals noch den Namen “Number Place” lesen. Dahinter verbirgt sich dennoch das Spiel Sudoku.

Webseiten und Links zum Thema Sudoku

http://www.sudokulive.net

http://www.sudoku.org.uk

http://www.websudoku.com

Mehr zum Thema Sudoku im Internet, in Buchform und als Smartphone Apps gibt es im nächsten Teil.

Mind Mapping im Web 2.0

Das HirnSport.de-Team hat eine Liste verfügbarer Mind Mapping Tools im Web zusammen gestellt. Dies ist einer erste Übersicht. Wir planen einen detaillierten Vergleich der Versionen und Funktionen der Anwndungen.

Wenn Sie weitere gute Web 2.0 Seiten in diesem Umfeld kennen, würden wir uns für eine kurze Information sehr freuen.

Name Link Kosten Bemerkung
Comapping http://www.comapping.com ab 10 USD / Monat Als online und Desktop-Version verfügbar.
MAPMY http://www.mapul.com ab $4.6 USD / Monat Der Stil der Mind Maps erinnert fast an von Hand erstellte Maps. Es stehen viele Clipsartbilder zur Verfügung.
Mindomo http://www.mindomo.com Basic Account kostenlos. Premium Account 6 USD/Monat. Team Account: 9 USD/Monat pro User Mindomo ist ein Webseite zum Erstellen von Mind Maps
Goalscape http://www.goalscape.com ab 9 Euro / Monat Goalscape benutzt eine interessante neue Darstellungstechnik, die auf Kreissegmenten aufbaut.
CollaborationWork http://www.metachart-plus.com unbekannt Online Arbeitsfläche für Dateien und Mind Maps. Alle Teilnehmer können gemeinsam und live die Inhalte verändern. Eine Installation ist notwendig.
Mind42 http://www.mind42.com Kostenlos Online Mind Mapping Software
Mindmeister http://www.mindmeister.com Bis 3 Maps kostenlos. Sonst ab 9 USD / Monat MindMeister ist 2008 beim Innovationspreis der Initiative Mittelstand ausgezeichnet worden.
Wisemapping http://www.wisemapping.com/c/home.htm Kostenlos Kostenloser Webdienst für Mind Mapping. Die Software kann auch auf einem eigenen Servier im Unternehmen betrieben werden.