Gehirnjogging, Denksport und Rätsel

Tag Archive: Soft Skills

Umfrage: Wie gut ist Ihr Gedächtnis?

Umfrage Umfrage Denksport

Sagen Sie Ihre Meinung! Das HirnSport.de Team ist interessiert an Ihrer Einschätzung. Mit der nachfolgenden Umfrage möchten wir wissen, wie gut Ihr Gedächtnis ist? Haben Sie Gedächtnistraining überhaupt nötig?

Sind sie mit Ihrerem Gedächtnis zufrieden?

View Results

Loading ... Loading ...

DenkTipps: Soft Skills und Wissen für Kopfarbeiter

HirnSport.de hat eine neue Partnerseite: DenkTipps.de . Hier veröffentlichen wir Informationen und Techniken zu den Themen rund um den Bereich Soft Skills.

  • Kommunikation
  • Kreativität und Kreativitätstechniken
  • Arbeitsorganisation und Zeitmanagement
  • Gedächtnis, Lernen und Merken
  • Denken und Problemlösen
  • Mind Mapping

Jeder DenkTipp beschreibt eine Methode in einem einheitlichen Format als PDF und behandelt die Themen nach folgendem Muster:

  • Was ist es?
  • Wie geht es?
  • Wo liegen die Grenzen?
  • Ein praxisnahes Beispiel
  • Wo liegen die Vorteile?
  • Tipps und Trick für die Anwendung in Arbeitsleben.

Die ersten DenkTipps sind hier kostenlos erreichbar:

Weitere DenkTipps sind in der Vorbereitung.

Killerphrasen vermeiden

Voller Motivation erzählen Sie ihren Kollegen von einer Idee, um den Arbeitsablauf für alle zu vereinfachen. Sie hoffen auf Zustimmung und Anerkennung. Doch statt dessen ernten Sie Aussagen wie:
“Das haben wir doch immer schon so gemacht” oder “Das klappt doch nie”.
Killerphrasen sind ein ernstes Problem im Kreativitätsprozess. Wie kann man diesen Totschlag-Phrasen “Kontra” bieten?

Hier sind einige Gegenstrategien:

1. Gegenhalten:

Begegnen Sie den Phrasen auf der selben platten Ebene:

– “Das haben wir schon immer so gemacht!”
– “Und? Wohin es uns gebracht hat!”

oder

– “Das funktioniert doch nie!”
– “Für jeden menschen der sagt, ‘das geht nicht’ gibt es zwei, die im selben augenblick dabei sind, es zu verwirklichen”

oder
– “Das ist zu riskant!”
– “wer nichts wagt, der gewinnt auch nichts!”

2) Vermeiden der Kritik
Allen beteiligten im Ideenfindungsprozess muss klar sein, wie dieser abläuft. Kritik muss später kommen, nachdem die Ideen gesammelt wurden.

3) Das Problem öffentlich machen
In einer Brainstorming-Sitzung könnten in der Aufwärm-Phase die erste Fragestellung sein: Nennen Sie möglichst viele Killerphrasen. Diese gilt es im Verlauf der Ideenfindung zu vermeinden.

Probieren Sie die Tipps mal aus.

Was ist Mind Mapping?

Der Begriff “Mind Map” wurde von Tony Buzan eingeführt. Analog bieten sich die Bezeichnungen “Gedankenkarte oder Assoziationsdiagramm” an. Eine Mind Map hilft für ein Thema die eigenen Gedanken und Ideen frei zu entfalten. Dabei ist die Darstellung an einen Baum angelehnt. Der Zentrale Begriff steht in der Mitte, von der aus die anderen in Verbindung stehenden Worte auf Ästen radial verteilen. Zum Rand verzweigen sich die Begriffe immer weiter.

Einer der Vorteile ist, dass man sich von der listenartigen oder linearen Aufstellung in einem normalen Text löst. Die Mind Map kann sich in alle Richtungen ausbreiten. Zusätzlich kann die Position der Äste und Begriffe beim Lernen unterstützen, in dem das Visuelle Denken und Merken angeregt ist.

In den letzten Jahren ist Mind Mapping sehr populär geworden und hat sich als Arbeitsmethode in vielen Büros und Meetings etabliert. Neben der klassischen Art mit Papier und Stiften, gibt es seit einigen Jahren viele Programme und Web-Applikationen für die elektronische Erstellung und Verwaltung von Mind Maps.

Große Vorteile bieten Mind Maps gerade für Projektmanagement, Lernen und Strukturieren von Inhalten.