Gehirnjogging, Denksport und Rätsel

Tag Archive: Innovation

Umfrage: Wie viele Kreativitätstechniken kennen Sie?

umfrage

Wie viele Methoden zur Ideenfindung und Problemlösung kennen Sie? Das wollen wir in der folgenden Benutzerumfrage ermitteln:

Wie viele Kreativitätstechniken oder Problemlösungstechniken kennen Sie?

View Results

Loading ... Loading ...

Inspiration durch Bücher: Index Reihe

Die Osborne-Check liste macht es vor: Ausgehend von vorhandenen Lösungen kann man sich inspirieren lassen um neue kreative Lösungen zu finden. Diese beiden Bücher können dabei helfen: Funkenflug und Index Idee von Jim Krause.

Die beiden Bücher liefern viele Anregungen in welche Richtungen man weiter denken könnte um nach neuen Lösungen zu suchen. Index Idee konzentriert sich dabei mehr auf die Gestaltung und Layout. Die Anregungen aus dem Buch Funkenflug können noch allgemeiner angewendet werden. Wenn Sie das nächste mal für ein Problem eine neue Lösung suchen und nicht weiter kommen, blättern sie in den Büchern. Vielleicht springt der Funke über.

Funkenflug: Mehr als 150zündende Konzepte, Design-Ideen und WarmUp-Übungen, die Ihre Inspiration beflügeln.

ISBN: 3826614674

Image

 

Index Idee: Grafische Effekte und typografische Umsetzung

ISBN: 3826613074

Image 

Buchbewertung: “Think!: Denken, bevor es zu spät ist”

Titel: Think!: Denken, bevor es zu spät ist

ISBN-10: 3868820183

Autor: Edward de Bono

Verlag: mvg Verlag, 288 Seiten

Link zum Buch bei Amazon.

Sicher, Edward de Bono ist ein Vorreiter und Vordenker im Bereich der Kreativitätstechniken. Aber sein neuestes Buch ist zum großen Teile eine etwas abgehobene Selbstdarstellung. Fast alle Techniken und Denkwerkzeuge wurden in anderen Büchern schon mal vorgestellt. Ich habe für mich kaum etwas Neues entdeckt.

Es hat ein Gutes: Wenn jemand viele der Ideen und Vorgehensweisen mal in einem schönen neuen Buch haben möchte, dann ist Think! genau das Richtige.

Morpho-Matrix

Zur Anwendung bei 2-3 Parametern. Sehr gut geeignet, um Lücken zu entdecken. Zeitbedarf ca. 1 Stunde.
Dieses Tool wird auch Erkenntnissmatrix genannt und eignet sich sehr gut zur Problemfelddarstellung. Am besten lassen sich 2 Parameter darstellen, es geht aber auch mit bis zu 4. Dazu werden die Attribute des einen Parameters in der Vorspalte, die des anderen in der 1. Zeile eingetragen. Alle möglichen Ausprägungen werden nun direkt in die Tabelle eingetragen. Variationen die es nicht gibt werden beschwärzt. Besonders interessante Felder werden farbig hervorgehoben.

Schreibzeug immer parat

Spontane Einfälle können immer und überall kommen. Meistens kommen sie zur falschen Zeit und werden wieder vergessen Sehr oft warten wir lange auf gute Ideen. Also machen Sie die falsche Zeit zur richtigen, in dem Sie immer etwas zum Notieren mitnehmen. Ein Stift und einen kleinen Notizblock. So können Sie alle Ihre Geistesblitze festhalten, wann immer und wo immer diese einschlagen.

Dieses Vorgehen eignet sich auch sehr gut für Ihren Nachttisch. So kann etwas wichtiges vor dem Einschlafen aus dem Kopf gestrichen werden, ohne das es komplett verloren ist.

Das Problem zur Chance machen

Die Sichtweise, wie wir an Dinge herangehen ist unser größter Feind. Oft errichten wir bevor etwas anfängt schon Blockaden in unserem Kopf und stellen so die Weichen für eine Niederlage. Diese Barriere gilt es zu überwinden. Dann werden viele Dinge leichter. Ein Problem ist ab jetzt eine Chance, oder Herausforderung. Das klingt doch viel besser. Aber die Sichtweise nachhaltig zu ändern dauert länger und verlangt kontinuierliches Training.
Beginnen Sie deshalb mit einfachen Problemen und Tätigkeiten, die Ihnen bisher schwer gefallen sind. Suchen Sie für diese Probleme neue Lösungswege, die ganz neben bei auch noch Spass machen.